fbpx

Hylase – Korrektur & Auflösung von Hyaluron!

Zurück zur Übersicht

Hylase, auch Hyaluronidase genannt, wird verwendet um Hyaluronsäure frühzeitig aufzulösen oder Korrekturen vorzunehmen. Grundsätzlich baut der Körper mit der Zeit das injizierte Hyaluron selbstständig ab. Jedoch gibt es auch den ein oder anderen Fall, bei dem dies nicht schnell genug gehen kann. 

Hylase - die Hilfe bei einem Hyaluron-Malheur!

Hyaluronsäure ist ein wichtiger Bestandteil unterschiedlicher Bindegewebsarten. Bis zu 6 Liter Wasser können alleine durch ein Gramm Hyaluronsäure gebunden werden. Verbindet man Wasser mit Hyaluron so bildet sich ein gelartiger Stoff, welcher als Filler verwendet wird. Dieser Filler sorgt dafür, dass die sogenannten Hyaluronsäureketten miteinander verbunden werden. So wird das Hyaluron nicht sofort wieder vom Körper abgebaut. 

Wenn der gewünschte Hyaluron-Effekt intensiver ist als erwartet, oder der Körper eine unerwartete Reaktion aufweist, besteht die Möglichkeit mittels Hylase das injizierte Hyaluron zu korrigieren oder aufzulösen. Dieser sogenannte Enzym-Apparat dient, mit seinem gewebsauflockerndem Effekt, dazu die Hyaluronsäuremoleküle frühzeitig aufzulösen. Gleich wie das Hyaluron, wird die Hylase via Nadel in die betroffene Stelle injiziert. Das Enzym spaltet bestimmte Bestandteile des Bindegewebes (also das Mucopolysaccharide vom Hyaluronsäure-Typ), macht das Bindegewebe durchlässiger und sorgt dafür, dass das Hyaluron schneller vom Körper abgebaut wird. 

Your FAQs

Wie läuft eine Behandlung mit Hylase ab?

  • Die betroffene Stelle wird von einer/m Ärzt:in genau angesehen und die angemessene Dosis wird bestimmt 
  • Eine Betäubungscreme wird aufgetragen
  • Mittels Spritze wird die Hylase in die betroffene Zone injiziert 
  • Nach kurzer Behandlung kann der/die Patient:in nach Hause gehen
  • Eine Ausfallszeit gibt es bei dieser Behandlung nicht

Ist Hylase gefährlich?

Eine genaue Dosierung ist sehr wichtig. Zu viel Hylase kann dazu führen, dass auch körpereigenes Hyaluron abgebaut wird und dies könnte Dellen in der Haut hinterlassen. Um kein Risiko einzugehen, ist es wichtig sich einer/m Arzt/Ärztin anzuvertrauen. Unsere Ärztinnen von Real Beauty Doc beraten Sie gerne!

Wie lange dauert es bis Hylase wirkt?

Hylase wirkt binnen weniger Stunden und das Hyaluron wird über die Lymphwege abtransportiert. Einen weiteren Effekt sieht man danach nicht. Benötigt man noch eine weitere Behandlung, sollten bis dahin mögliche Schwellungen oder Hämatome abgeklungen sein. 

Wie lange sollte man nach einer Hylase-Behandlung kein Hyaluron mehr spritzen?

Es sollte mindestens 2 Wochen gewartet werden bis eine neue Unterspritzung mit Hyaluron erfolgt.

Bei welchen Nebeneffekten von Hyaluron kann Hylase angewendet werden?

  • Auffällige Schwellungen und Wülste
  • Asymmetrien
  • Knötchen und Granulome

Haben Sie noch weitere unbeantwortete Fragen oder suchen Sie Hilfe bei einer unserer erfahrenen Real Beauty-Ärzt:innen, dann kontaktieren Sie uns!

Wir vereinen individuelle Beratung, ärztliche Kompetenz und die neuesten Behandlungsmethoden – für mehr Wohlbefinden, Ausstrahlung und Balance.

Sie sind sich nicht sicher ob Hylase das Richtige für Sie ist?

🌺 Dann buchen Sie einen Beratungstermin oder kontaktieren Sie uns unter: +43 670 5570930 oder office@realbeautydoc.at

Ready for our News? ✨

Erhalten Sie Einblicke zu unseren innovativen Treatments von Real Beauty Health!

Subscribe here